Liebe CEOs, Effizienz ist die ‘Effektivität der Dummen’! – #stopmakingsense

294 Worte |
Viel zu oft versuchen Unternehmen verzweifelt, effizienter zu werden. Am Ende stehen profane Entlassungen in der Zentrale oder am Band – verschwurbelt argumentiert. Effizienz, um der Effizienz willen, ist kontraproduktiv. Effiziente Effektivität ist der Heilige Gral.

Awake

Kaum ist die organisierte Unternehmensberatung vom Hofe geritten, stehen die Verantwortlichen vor einem Scherbenhaufen der Effektivität. Mit immensem persönlichem und personellem Aufwand, um den angerichteten Schaden wieder gutzumachen.

Ganze Abteilungen wegrationalisiert – man beachte die entlarvende Doppeldeutigkeit des Rationalisierens -, Inhaltsstoffe durch weniger wirksame, aber billigere ersetzt. Die R&D in ein fancy Kaff in der Ferne ausgelagert, damit sie die Abläufe nicht mit Innovation stört. Der unbezahlbare Erfahrungsschatz langjähriger Mitarbeiter ersetzt durch die disziplinierende Angst des Leiharbeiters um seinen Job. Die Produktion vor der Qualitätssicherung in einem Billiglohnland in Sicherheit gebracht. Nun dort Mitarbeiter, Umwelt, Bevölkerung vergiftend. Effizienz, Du bequemste ‘Lösung’! Effizienz, ick liebe Dir!

Grow

Tatsächlich sollten Unternehmen, Marken, Manager sich lieber ein wenig mehr Mühe geben und Effektivität fokussieren. Denn was nutzt die ganze Effizienzoptimierung, wenn damit Sinn und Mission des Unternehmens, wirksame, relevante, einzigartige Lösungen zu offerieren, ad absurdum geführt wird!?

Übertriebene Effizienz erstickt ganz schnell Vielfalt, Kreativität, Innovation. Darunter leiden Unternehmenskultur, Qualität der einzustellenden Mitarbeiter, relevante langfristige Themen, ökologische Initiativen, Zukunftsfähigkeit, Erfolg. Kann man machen, …

Inspire [the Next]!

Sinnvoller wäre, mit Effektivitätsüberlegungen zu starten – oder gar einer Vision. Einer Vision, größer als der Einzelne – oder der aktuelle Markt. Visionärer(!) als die aktuelle Vision. Also langfristiger, disruptiver, lösungsgleicher. Den einzelnen Menschen zum Nukleus unternehmerischen Handelns machend. Dem Gemeinwohl stärker zugute kommend. Statt allein den Karrieren und Boni einzelner.

Dann, auf diesem neuen Effektivitätslevel, startet man Effizienz-Programme – von mir aus mit wohlklingenden Namen. So wird ein Schuh draus. Ohne überragende Effektivität aber ist Effizienz schlicht keine Option, bleibt Effizienz die Effektivität der Dummen.

In diesem Sinne! #stopmakingsense