Liebe SPD, “Es darf keine Selbstzweifel geben”? – Es muss Selbstzweifel geben! – #stopmakingsense

387 Worte |
“Es darf keine Selbstzweifel geben” steht zB in Spiegel und Welt – als Headline und Zusammenfassung des SPD-Parteitags. Dort rief man sich gestern für den kommenden Wahlkampf selbst Mut zu.

| Awake! [Be Independent]
Damit dies nicht komplett in den falschen Hals gerät, hier eine Relativierung:
Es gibt nichts Stärkeres als Selbstzweifel!
Selbstzweifel lassen uns über uns hinauswachsen!

Selbstzweifel halten uns davon ab, den größten Blödsinn zu machen. Sie sind im Zweifel das letzte Fünkchen Ehre, Moral, Verstand, das noch in uns steckt.

Keine Selbstzweifel – das ist am Ende des Tages ein Schreckensszenario à la Trump, Erdogan, Putin, Assad, Bin Laden.

| Grow! [Be Brilliant]
SelbstzweifelisStrength
Selbstzweifel sind unser wichtigster Kompass. Sie lassen uns das eigene Denken und Handeln rechtzeitig infragestellen. Als Politiker, Manager, Menschen. Sind wir wirklich auf dem besten Wege. Ist das das Beste, was wir tun können. Tun wir es aus den richtigen Gründen. Für die Menschen? Für die Zukunft? Und nicht allein, um ganz profan wieder an die Macht zu kommen. Allein für unser Ego.

Sind das die richtigen Initiativen. Müssen wir nicht grundlegender agieren. Brauchen wir statt einer Reform nicht eine Disruption. Bei den Steuern. Bei den Ausgaben. Bei der Bundeswehr. Der Bildung. Der Entwicklungshilfe. In Europa. Der Welt.

Ist dieses Programm überhaupt eine relevante Vision, oder doch nur das ‘Immer mehr vom immer Gleichen’. Ist Gerechtigkeit das Ziel. Oder nur Mittel zum Zwecke eines viel größeren Zieles. Mentaler und materieller Wohlstand für alle Einzelmenschen und unsere Gemeinschaft. Aber wie. Bei den drohenden Herausforderungen der KI, Robotik, AR/VR.

| Inspire (the Next)! [Be Relevant]
Müssen wir nicht den gesellschaftlichen Konsens neu denken. Die Diskussionen zB um das Bedingungslose Grundeinkommen sind nur Eisbergs Spitze des abgrundtiefen Risses quer durch unsere Gesellschaft. Neid statt Nächstenliebe. Gier des Einzelnen statt des Einzahlens in unsere Gemeinschaft. Das ist unsere Realität.

Ist unsere Vision mutig genug, dazu einen Unterschied zu machen. Ist unsere Postenschacherei der richtige Weg, die Herausforderungen der Zukunft anzugehen. Denken wir nicht viel zu engstirnig.

Wieso überdenken wir nicht zB die komplette Ministeriumslandschaft. Sie ist nicht zukunftsfähig. Sie verwaltet den Mangel. In Silos. Hierarchisch. Phantasielos. Brauchen wir nicht frisches Blut und neues Denken.

Das nenne ich Selbstzweifel, liebe SPD. Liebe Parteien. Nicht: Augen zu – keine Selbstzweifel – und durch! Das ist machmal Selbstmord.

In diesem Sinne!
#humansolutions
#stopmakingsense

Jetzt Blog-Updates via eMail abonnieren!
> Jetzt bei facebook liken, kommentieren, sharen!?