Warum mich die G20-Demo an die Teeküche mancher Unternehmen erinnert – #stopmakingsense

286 Worte |
Eine Parabel. Mit all ihren Schwächen. Dennoch eine phantasievolle Reflexion wert, liebe Führungskräfte in Wirtschaft und Politik. Ihr habt sie in der Hand, die Biotope, die Saaten, und Kulturen.

G20Teekueche– Alle in der Teeküche haben das Gefühl, die Führung bediene sich selbst – von Reisekosten über Parkplätze bis zu Konfis/Keksen.
– Alle haben das Gefühl, es werde ‘wiedermal über alle Köpfe hinweg entschieden’.
– Alle ‘würden es ganz anders machen’. Viele fühlen sich ohnmächtig.

– Die meisten hören schweigend zu, trinken Tee, warten ab.
– Für viele ist die Teeküche ihre einzige Realität.
– Den Extrem(i)sten fehlen Mut, Rückgrat, Zivilcourage, ihrer Führung die Meinung zu sagen. Sie mobben stattdessen Kollegen, Hunde, Rangniedere. Das Mobiliar. Hier entstehen die späteren Brand-Sätze.

– Deshalb redet die Führung nicht ‘mit denen’ in der Teeküche.
– Die Führung versteht die Unruhe(n) nicht, ‘denen geht es doch gut’.
– Die Berater sprechen … ja, von was? … leider nicht die Sprache der Teeküchen-Menschen.
– Der Hausmeister – unterstützt vom Betriebsrat – ‘macht nur seinen Job’, indem er proaktiv ‘die Ordnung wiederherstellt’. Er weiß, solange die Führung nicht führt, sollte sie sich nicht beschweren. Ihm ist es inzwischen egal.

Führen heißt Vorangehen. Unabhängig von der Visitenkarte. Verantwortung übernehmen. Die Leute in der Teeküche rechtzeitig abholen. Beispielhaftes Vorbild sein. Abweichende Meinungen respektieren. Erkennen, wer Lösung, wer Kulisse, oder gar Problem ist. Genau dort den Dialog suchen. Gemeinsam Visionen für den Einzelnen und die Team-Gesellschaft entwickeln, realisieren, kultivieren. Extrempositionen antizipieren – nicht eskalieren – und kreativ nutzen. Das Gemeinwohl aller über das des Einzelnen stellen.
Übrigens: Geführt-werden bedeutet vice versa the same.

Die Engagierten sind gar nicht in der Teeküche. Sie haben diese, ihre Comfort Zone längst verlassen. Die Motivierten wollen lieber einen Unterschied machen. …

In diesem Sinne!
#humansolutions
#stopmakingsense

Jetzt Blog-Updates via eMail abonnieren!
> Jetzt bei facebook liken, kommentieren, sharen!?