New Work et al: Hört endlich auf mit dieser armseligen Selbstbeweihräucherung! – #bravenewwork

489 Worte|

A Rant.

Sorry, ich kann es nicht mehr hören und ich will es nicht mehr lesen.

“I would never dare to compare my work with Simon [Sinek], who inspired me so much last years”. Was für ein Blödsinn, Johannes. Du machst in Deinem gesamten Artikel nichts anderes als Dich auf die Stufe eines Steve Jobs und eines Simon Sinek zu stellen.

Was soll das? Musst Du Deine so gute Arbeit so schlecht machen, indem Du um Likes und Shares geradezu bettelst? Die wahre Geschichte verdrehst?
Strahle durch Deine Arbeit, nicht durch Deine Worte, die Du selbst mit großem Brimborium über sie machst. Weil es kein anderer tut? Weil Du meinst, Du hättest mehr Anerkennung verdient? Dann verdiene sie Dir!

“And Winfried Felser even made a comparison between both approaches”. Ja, weil Du Deinen kompletten Artikel als Vergleich aufgezogen hast. Ein cooler PR- und Selbstvermarktungs-Stunt.

‘Wow, er hat es sogar geschafft, in die HuffPoUSA zu kommen’, lobt Winfried über den Klee. WTF!? HuffPo? Zumindest die deutsche ist noch auf dem Level von Focus und BusinessInsider. Jeder kann da veröffentlichen. Die suchen verzweifelt nach Material, das nicht vor Muskeln, Diäten, Brüsten, Celebrities, süßen Haustierchen trieft.

Ihr beiden könnt doch mehr! Ihr alle da draussen im New Work und sonstigen Berater-Dschungel könnt doch mehr als Euch selbst zu beweihräuchern, als Euch selbst zu loben, als Euch gegenseitig zu loben. Euch Blogstöckchen zuzuwerfen. Versprechungen zu machen, die Ihr dann doch nicht haltet.

Macht Eure Arbeit! Rettet die Menschen an den Schreibtischen und Fließbändern der Welt. Es reicht nicht, dass letztere jetzt höhenverstellbar sind. Glänzt durch Eure Arbeit, durch Eure Erfolge! Geht von mir aus in die Geschichte ein.
Aber lasst Eure Arbeit für Euch sprechen. Denn wir wollen was lernen. Und lasst andere für und über Euch sprechen. Und haltet selbst endlich die Klappe – und konzentriert Euch auf das Wesentliche: Nicht Euch selbst, sondern Eure Arbeit.

Ihr alle solltet es Euch wert sein.
New Work sollte es Euch wert sein.
Eure Blogs und Themen und Eure Berufung sollten es Euch wert sein.
Euer Image sollte es Euch wert sein.
Grundrauschen haben wir genug.

Inhalte fehlen! Die könntet Ihr liefern. Ich bin davon überzeugt. Wegweisendes gar! Statt das Grundrauchen zu erhöhen. Statt Qualität durch Quantitäten zu ersetzen. Nicht die Masse gibt den Ausschlag in Portalen, sondern die überragende Qualität des Einzelnen. Je überragender diese Qualität, desto stärker überragt das Ganze die Masse da draussen und der Einzelne die Masse da drinnen. Dann habt Ihr, was Ihr wollt. Auf bescheidene, überzeugende, bemerkenswerte, selbstbewusste, vorbildhafte, wahrhaft inspirierende Art. Ihr könnt das! Ich vertrau auf Euch!

Danke.

|

| In diesem Sinne!
| What Difference Do You Make? | What Value Do You Create?
| Why would anybody Miss You?
| #bravenewwork #talkingtacheles #stopmakingsense

| Be a Spark! Change the Game! Leave a Mark!
| Wir sollten reden!

[Diesen Text bei facebook kommentieren, liken, sharen!]
[Blog-Updates via eMail abonnieren!]
[Alle Brave New Work Posts lesen.]

| leadculture > A Distinctive Leadership Thinking & Culture
| Outgrow Yourself, Inspire the World!