Liebe junge Generationen, unser Establishment will nur Euer Bestes: Eure Zukunft

Qua Geburt habt Ihr einen großen Nachteil gegenüber Euren Vorgängern der letzten Jahrzehnte. Denn längst ist das Engagement der Aufbruchsphase nach dem II. Weltkrieg Geschichte, verflogen sind die Revolutionen der 68er und 70er Jahre, vorbei sind Sturm und Drang in Musik, Kunst und Literatur.

Längst hat das Establishment nicht nur die Macht übernommen, sondern auch Mittel und Wege gefunden, nicht nur die unternehmens-eigene Innovationskraft am Zenit des eigenen Einkommens zu lähmen, sondern auch die der gesamten Republik.

Längst haben Eure Top-Manager kurzfristig-subjektiv-materialistisch Politik, Demokratie, Wohlstand und Zukunft von Oligopol-Deutschland übernommen.

Längst sind Eure Vorstände gesäubert von Querdenkern und Innovatoren, und ersetzt durch Ja-Sager, Mitläufer und Untertanen-Kreaturen. Die Langeweile ist eingezogen in Eure Produktentwicklung, die Werbung hat jedes Denken im Marketing verdrängt, Eure Visionäre wurden durch Lobbyisten ersetzt.

Längst geht es nicht mehr um Weiterentwicklung und Wandel, um sportlichen Wettbewerb um den Konsumenten, sondern nur noch um die Bewahrung des Erreichten mit allen Mitteln, ua. auf Eure Kosten – koste es Euch, was es wolle, zB Job, Karriere, Zukunft, Wohlstand, Ihr wißt schon.

Warum? Nun, ohne Wandel, ohne Kreativität und Innovation muß jedes Unternehmen, jede Branche über kurz oder lang den Löffel abgeben. Ohne kreative, visionäre Köpfe an seiner Spitze ist jedes Unternehmen, jede Gemeinschaft, jede Gesellschaft, jeder Staat dem Tode geweiht.

Womit wir beim Thema wären: Euer Nachteil potenziert sich gerade Krebsgeschwür-(bös)artig: Ihr habt nicht nur ein Top-Management vor Euch, das mitnichten am Fortschritt und Wohlstand des Unternehmens interessiert ist (ie. nur am eigenen), sondern auch eine (neue) Klasse von Politikern, die die Politik als Radfahrer-Jahre verstehen, um Euch dann in Euren Unternehmen Eure zukünftigen Top-Management-Positionen streitig zu machen.

Diese Politiker haben nichts gelernt. Sie haben nie gearbeitet, geschweige in Eurer Branche. Sie haben nur Eurem Top-Management die materiellen Wünsche von den vor Gier triefenden Augen abgelesen. Sie haben Ihre Seele verkauft, um in Zukunft ohne Fach(oder gar Leadership)-Wissen über Euch und das Wohl Eurer Unternehmen, Familien und Zukunft herrschen zu können – zu ihrem ureigensten Wohle.

Sie bringen nur eines mit: sie haben Euren Unternehmen Millionen-Aufträge zugeschustert, sie haben Gesetze geschrieben zum Wohle Eurer Unternehmen und Branchen und Vorstände, sie haben Gesundheit und Leben jedes einzelnen Menschen in ihrem Tätigkeitssbereich auf’s Spiel gesetzt … sie sind skrupellos.

Ihr, liebe kommenden Generationen von ManagerInnen und Leadern, seid die Einzigen, die uns noch retten können.
Indem Ihr Euch rettet, indem Ihr rechtzeitig gegensteuert, indem Ihr nicht zulaßt, was mit Euren Unternehmen und unserem Deutschland geschieht.
Indem Ihr Leistung fordert von diesen Politikern und Euren Vorständen, indem Ihr – mit dem Top-Management, das nicht zukunftsfähig ist – die Politiker aus Euren Unternehmen jagt.
Indem Ihr die Regeln neu schreibt, das Spiel neu erfindet, die Spieler austauscht, die Euch enttäuschen, und um Eure Zukunft und die Eurer Familien betrügen.
Indem Ihr aufsteht und Rückgrat beweist, indem Ihr aufschreit und geht, indem Ihr in zukunftsfähige Unternehmen wechselt oder gar Eure eigenen Unternehmen gründet, Eure Kultur zum Leben erweckt, Eure Medien publiziert, Eure Authentizität lebt.

Ihr seid die einzige Hoffnung, die wir noch haben … enttäuscht uns nicht, wie uns gerade die Generationen vor Euch enttäuschen …

Danke für Eure Zeit, Euer Engagement, Eure Ideen …

– Repost vom 15.Nov 2010 –

|

| Be a Spark! Change the Game! Leave a Mark!
| Outgrow Yourself, Inspire the World!
| #forezeit #stopmakingsense

| Wir sollten reden!

[Text bei facebook diskutieren, liken, sharen!]
[Alle Posts via Mail-Abo!]
[@leadculture bei twitter folgen.]